Knapp 650 Kilometer liegen zwischen seinem Geburtsort Morogoro und seiner Schule, der Mbeya Secondary School. Der 1993 geborene Frank möchte in die Fußstapfen seiner Mutter treten und ebenfalls Lehrer werden. Um die Weiterentwicklung von Schülern zu unterstützen, engagiert er sich bereits jetzt und hilft Mitschülern mit Behinderungen in deren Schulalltag.