Neujahrsbräuche Tansania vs. Deutschland

//Neujahrsbräuche Tansania vs. Deutschland

Neujahrsbräuche Tansania vs. Deutschland

Fast jeder kennt die deutschen Bräuche zum Jahreswechsel, sei es das Bleigießen, sich „Dinner for one“ anschauen oder um Mitternacht mit einem Feuerwerk farbenfroh das neue Jahr einzuleiten.

In Tansania gibt es eine ganz andere Tradition mit dem Namen Mwaka Kogwa. Hierbei handelt es sich um eine persische Silvestertradition die auf Sansibar stattfindet. Um Glück im neuen Jahr zu haben, wird ein Kampfspiel veranstaltet und alle männlichen Teilnehmer schlagen einander, um ihre Aggressionen des vergangenen Jahres zum Ausdruck zu bringen. Während die Männer damit beschäftigt sind, tragen die Frauen ihre beste Kleidung und singen traditionelle Lieder über Familie, Freude und Liebe. Anschließend kommt der Mganga (traditioneller Heiler), entzündet einen Hut und liest aus dem daraus entstehenden Rauch, welchen Wohlstand das Dorf im nächsten Jahr erwarten kann.

So wie am Ende von allen Feierlichkeiten findet am Ende noch eine Party statt, die ein Symbol von Freude und Wohlstand darstellt.

Mit diesem kleinen Einblick in die Silvesterfeierlichkeiten in Tansania wünscht Euch das Kipaji Team alles erdenklich Gute für das Jahr 2016.