Der Stiftungsfonds

//Der Stiftungsfonds

Die Entscheidung für einen Stiftungsfonds

Es war klar, dass Schüler in Tansania unterstützt werden sollen und das Spenden für diesen Zweck gesammelt werden sollen.

Die große Frage, die geklärt werden musste war jedoch welche Rechtsform die passende ist.

Im gemeinnützigen Bereich gibt es viele Möglichkeiten: Der eingetragene Verein, die rechtsfähige Stiftung die Treuhandstiftung und seit einigen Jahren die gemeinnützige GmbH und UG. Alle Rechtsformen haben ihre Vorteile und ihre Nachteile. Es gibt Unterschiede in der Höhe des Stammkapitals, in der Größe des Gründerteams und in der Art und Weise wie die Verwaltung geschieht. Die Entscheidung fiel auf den Stiftungsfonds. Der Stiftungsfonds bietet uns eine professionelle Begleitung durch unseren Treuhänder und das Potential in die Rechtsformen Treuhandstiftung und rechtsfähige Stiftung zu wachsen.

Was ist ein Stiftungsfonds

Ein Stiftungsfonds wird durch einen Treuhänder verwaltet. Bei Kipaji geschieht das durch die gemeinnützige Stiftung Stifter-für-Stifter. Der Stiftungsfonds setzt sich aus einem Spendenfonds und einem Spendenkonto zusammen.
Der Spendenfonds wird so vom Treuhänder angelegt, dass das darin befindliche Geld ständig arbeitet und somit Zinsgewinne erwirtschaftet. Diese können dann gemäß der Satzung weiterverwendet werden. Die Spenden an den Spendenfonds können zudem flexibel eingesetzt, also sowohl kurz- als auch langfristig angelegt werden.

Die Mittel des Spendenkontos werden wiederum kurzfristig bzw. innerhalb von 2 Jahren ebenfalls im Sinne der Satzung verwendet.

Zusätzlich kann ein Stiftungsfonds durch den Treuhänder Spendenbescheinigungen ausstellen. Dadurch können die entrichteten Spenden von der Steuer abgesetzt werden.

Wie wir als Stiftungsfonds arbeiten

Als Team hinter dem Kipaji Stiftungsfonds sind wir verantwortlich für die Kontaktaufnahme und –pflege mit unseren Partnerschulen. Außerdem übernehmen wir den Stipendienprozess, von der Bewerbungskonzeption, der Auswahl unserer Stipendiaten bis hin zum weiteren Kontakt mit unseren Stipendiaten bis diese in das Alumni Netzwerk des Kipaji Netzwerkes übergehen. Bei der Auswahl der Stipendiaten arbeiten wir eng mit unseren Partnerschulen zusammen, da diese häufig einen sehr guten Einblick in die Familiensituationen unserer Bewerber und Stipendiaten haben.

Die Verwaltung und Buchhaltung des Stiftungsfonds wird von der gemeinnützigen Stiftung Stifter-für-Stifter und dem Haus des Stiftens in München übernommen. Bei der Auszahlung der Stipendien werden wir durch den Projektservice International der W.P. Schmitz-Stiftung in Düsseldorf unterstützt und professional begleitet.

Die Stiftung Stifter-für-Stifter

Orientierung für Stifter und solche, die es werden wollen.

Die Stiftung Stifter für Stifter informiert zum Thema Stiften und lädt zu Veranstaltungen ein, um mehr Menschen für die Idee des Stiftens zu begeistern. Sie wird von Personen getragen, die sich bereits selbst als Stifter engagieren.

Die Stiftung Stifter für Stifter wurde als rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts am 3. Dezember 2003 errichtet und am 12. Dezember 2003 von der Regierung von Oberbayern mit dem Stiftungszweck Volks- und Berufsbildung genehmigt. 2014 wurden die Stiftungszwecke um die Förderung bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke erweitert. Sie hat ihren Sitz in München und wird von der Haus des Stiftens gGmbH verwaltet.

KIPAJI'S UNTERSTÜTZER

Flyer Stipendienprogramm

Ihr Ansprechpartner

Jendrik Peters

jendrik.peters@kipaji.org

Unser Spendenkonto

Empfänger: Kipaji Stiftungsfonds

IBAN: DE37700205005027036000
BIC: BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft

Verwendungszweck:
Ihre Adresse

Oder nutzen Sie jetzt unser Webformular:
Jetzt spenden.