SPENDEN
SOCIAL

Unsere Stipendiaten

//Unsere Stipendiaten

0

Jahre an Bildung, die durch Ihre Unterstützung ermöglicht wurden.

Zukunft durch Bildung gestalten.

Durch Ihre Unterstützung und die Durchführung von Bildungsprojekten sind wir in der Lage unser Kipaji Stipendium an Schülerinnen und Schüler in Tansania zu vergeben. Unsere Stipendiaten bekommen durch das Stipendium die Möglichkeit ihren Bildungsweg weiterzugehen und ihre weiterführende Schule zu beenden. Hier können Sie mehr über unsere Stipendiaten und Ihre Geschichten erfahren.

Geschichten unserer Stipendiaten

Teresia R.

Teresia, geboren 2000, ist seit 2018 unsere Stipendiatin. Als Waise und durch ihre Taubheit hat sie es nicht leicht. Doch die Schule ist ihr sehr wichtig, sie möchte sich bilden und viele Fähigkeiten erwerben, sodass sie eines Tages selber Lehrerin

Tausi M.

Tausi wurde 2003 geboren bekam in der Form 1 ein Stipendium von Kipaji. Sie sieht die Schule als das Wichtigste in ihrem Leben, denn nur dadurch erwirbt sie neues Können und viele Möglichkeiten nach ihrem Abschluss. Außerdem hat sie Freude

Samson M.

Samson, geboren 2004, hatte schon immer den Traum, eines Tages Pilot zu werden. Um das zu erreichen, geht er in die Schule und lernt viel. Seiner Meinung nach sollte es ein festes Gesetz sein, dass alle zur Schule gehen, damit

Rehema A.

Rehema, geboren 2005, ist seit 2018 eine unserer Stipendiatinnen. Sie ist Halbwaise und lebt zusammen mit ihren vier Geschwistern bei Verwandten, die als Bauern arbeiten. Da ihre Mutter die Schulbildung nicht alleine bezahlen kann, benötigt sie finanzielle Unterstützung für Schulmaterialien.

Neema M.

Neema, geboren 2004, wird seit 2018 von Kipaji gefördert. Die Schule ist ihr sehr wichtig. Sie lernt gerne und mit viel Eifer, um eine gute Bildung zu bekommen. Weil Bildung und die Erziehung sehr wichtig für das spätere Leben sind

Melania J.

Melania wurde 2003 geboren und wird seit 2018 von Kipaji unterstützt. Sie ist Waise und lebt bei ihrer Tante. In der Schule lernt sie gerne, kann sich allerdings die Schulmaterialien nicht leisten. Das Stipendium gibt ihr die Chance, durch Bildung

Fatuma K.

Fatuma, geboren 2004, wird von der Form 1 an von Kipaji unterstützt. Sie ist sehr gut in der Schule und lernt viel, denn sie möchte Fertigkeiten in vielen verschiedenen Bereichen bekommen. Später will sie Polizistin werden. Ihr Ziel ist es,

Elisha B.

Elisha wurde 2004 geboren und ist seit 2018 einer unserer Stipendiaten. Zur Schule geht er gerne, dort lernt er mit viel Eifer, denn er möchte Arzt werden. Dabei will er sich besonders auf Seuchen und Epidemien spezialisieren, denn damit kann

Daudi K.

Daudi, geboren 2003, stammt aus einer großen Familie: Er hat zwölf Geschwister. Die Eltern sind Bauern und auch die Kinder müssen neben der Schule oft bei der Feldarbeit helfen. Für Daudi ist die Bildung der Schlüssel zu einem besseren Leben.

Asha M.

Asha, geboren 2004, wird ab der Form 1 von Kipaji unterstützt. Ihr Vater arbeitet als Bauer und hat seit dem Tod ihrer Mutter Schwierigkeiten, die Schulbildung von Asha und ihren sieben Geschwistern zu bezahlen. Asha ist die Schule jedoch sehr

Adey A.

Adey ist im Jahr 2005 geboren und wurde in der Form 1 einer unserer Stipendiaten. Die Schule ist für ihn ein entscheidender Abschnitt in seinem Leben, der ihm dabei hilft, seinem Traum näherzukommen: Er möchte später ein guter Arzt werden.

Abubakari A.

Abubakari ist im Jahr 2004 geboren und wurde 2018 in der Form 1 unser Stipendiat. Die Schule ist ihm sehr wichtig, er möchte noch viel mehr lernen als das, was ihm dort bisher beigebracht wurde. Die Finanzierung seiner Bildung ist

Wilson M.

Wilson möchte Menschen dabei unterstützen voranzukommen und zu wachsen. Er möchte gerne Arzt werden und dafür geht er jeden Tag in die Schule. Wilson wurde 2002 geboren und seit 2017 geht er auf die Mongola Secondary School. Sein Vater ist

Swaumu A.

Swaumu geht seit 2017 auf die Mongola Secondary High School. Sie wurde 2003 in der Morogoro Region geboren und lebt bei ihren Eltern, die beide auf dem Feld arbeiten um Swaumu und ihre 4 Geschwister zu versorgen. Mit dem Stipendium

Sannia A.

Sie möchte gute Bildung erhalten um später ein gutes Leben führen zu können. Sannia wurde 2002 geboren und geht seit 2017 zur Mongola Secondary School. Ihre Eltern sind bereits früh verstorben. Seit ihrem Tod lebt sie mit vier älteren Geschwistern

Sadam R.

Sadam wurde 2002 geboren. Seine Mutter ist früh verstorben und sein Vater versorgt ihn und seine zwei älteren Geschwister durch seiner Arbeit auf dem Feld. 2017 begann Sadam’s erstes Schuljahr an der Mongola Secondary School und die Förderung mit unserem

Rehema M.

Rehema lebt bei ihrer Großmutter. Sie wurde 2003 geboren und geht seit 2017 zur Mongola Secondary School. Rehema’s Mutter ist bereits verstorben und ihr Vater lebt weit von der Schule entfernt und versucht sich und die Familie mit Ackerbau zu

Rahim J.

Rahim träumt davon Lehrer zu werden! 2017 hat er auf der Mongola Secondary School seine weiterführende Schulbildung begonnen. Er wurde 2002 geboren und hat seinen Vater bereits früh verloren. Rahim lebt bei seiner Mutter, die den 5-köpfigen Haushalt mit der

Nuru S.

Alle in ihrer Familie haben bisher nur eine Grundschulbildung abgeschlossen. Nuru wurde 2003 in der Morogoro Region geboren und lebt in einem zehn Personen Haushalt mit Ihren Eltern. Die Familie versucht, wie viele andere tansanische Familien, sich durch Feldarbeit und

Julius K.

Julius wurde 2017, in seinem ersten Schuljahr an der Mongola Secondary School, Teil unseres Stipendienprogramms. Er wurde 2003 in der Morogoro Region geboren und verlor bereits früh im Leben beide Eltern. Nach dem Tod seiner Eltern ist Julius zu seiner

Ismail R.

Er lebt bei seiner Tante, die wie seine Mutter als Bäuerin auf dem Feld arbeitet, um die Familie zu versorgen. Sein Vater ist bereits verstorben und er wünscht sich als erster in der Familie die weiterführende Schule abzuschließen. Ismail wurde

Idrisa S.

Idrisa ist seit 2017 Teil unseres Stipendienprograms. Er wurde 2002 geboren und geht auf die Mongola Secondary High School. Seine Eltern sind beide bereits verstorben und er lebt bei seiner Großmutter, die ihn und den Rest der Familie durch die

Hamisi M.

2002 wurde er geboren. Er träumt davon ein Pionier und Entrepreneur zu werden und neues zu schaffen. Hamisi lebt bei seinem Bruder in einem acht-köpfigen Haushalt. Sein Bruder hat keinen Job und arbeitet, wie der Rest seiner Familie auf dem

Grace M.

Mit einer täglichen Mahlzeit, Büchern, Stiften und der Schuluniform unterstützen wir Grace dabei ihre Schulausbildung abzuschließen. 2003 wurde Grace geboren und ist im zehn-köpfigen Haushalt in der Morogoro Region aufgewachsen. Sie lebt bei ihren Eltern, die beide die eigenen Felder

Ester M.

2017 haben wir angefangen Ester als Stipendiatin zu unterstützen. Es war ihr erstes Jahr an der Mongola Secondary. Ester wurde 2003 geboren und ihre Eltern haben nach dem Abschluss ihrer Grundschulbildung angefangen auf dem Feld zu arbeiten, um die Familie

Emmanuel L.

Er liebt es zu lernen. Emmanuel wurde 2002 geboren und ist seit 2017, seinem ersten Schuljahr an der Mongola Secondary High School, einer unserer Stipendiaten. Seine Mutter ist bereits früh verstorben und sein Vater versucht die Familie, durch seine Arbeit

Dugila S.

Seine Eltern haben beide keine weiterführende Schule besucht und versorgen die Familie durch ihre Arbeit auf dem Feld. Unser Stipendiat seit 2017 – Dugila – wurde 2003 geboren und lebt bei seinen Eltern mit seinen sechs Geschwistern. In der Schule

Baraka M.

Mit insgesamt acht Personen lebt Baraka im Haushalt bei seiner Mutter. Sein Vater ist bereits verstorben und seine Mutter unterstützt die Familie durch ihre Arbeit auf dem Feld. Baraka ist 2003 geboren und seit 2017 Teil unseres Stipendienprogrammes. In seinem

Amina N.

Amina ist in ihrem ersten Schuljahr an der weiterführenden Schule 2017 eine unserer Stipendiatinnen geworden. Sie ist 2003 geboren und ihre Mutter hat die Grundschule zu Ende gemacht und verdient seitdem ihren Lebensunterhalt mit Ackerbau. Amina lebt mit zwei Geschwistern

Alaika R.

2017 wurde Alaika in der Form I eine unserer Stipendiatinnen. 2004 wurde sie geboren und lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Großmutter. Mit einem Geschwisterkind unterstützt sie ihre Großmutter beim Ackerbau, damit das Leben und die Schule bezahlt

Mariam H.

Mariam, die 1998 im südlich gelegenen Songea geboren wurde, gehört zu unseren Stipendiatenjahrgängen 2014 und 2015. Gemeinsam mit ihren sechs Geschwistern wuchs sie bei ihrer Mutter auf, da ihr Vater 2008 verstorben war. Als Bäuerin mit sieben Kindern schaffte es

Rachel M.

Rachel wurde um die Jahrhundertwende in Makambako geboren. Als sie vier war trennten sich ihre Eltern und ihre drei jüngeren Geschwister und sie wurden, wie es in Tansania häufig der Fall ist, auf die ganze Familie aufgeteilt, daher wuchs sie

Grace M.

Grace, die zu unseren Stipendiatenjahrgängen 2014 und 2015 gehört, besucht die Emmaberg Secondary School. 1998 wurde sie in den tansanischen Highlands in Njombe geboren. Sie lebt mit ihren drei Geschwistern bei ihrem Vater. Ihre Mutter ist bereits verstorben.

Lackrima K.

Lackrima besucht die Emmaberg Girls Secondary School. Im 50 Kilometer entfernten Ilembula wurde sie 1998 geboren und ist dort aufgewachsen. Ihre Eltern sind Kleinbauern und inzwischen geschieden. Als Erstgeborene übernimmt sie die Verantwortung über alle sechs Geschwister, obwohl sie nicht

Tulahelela M.

Unsere Stipendiatin Tulahelela unterstützen wir in den Jahren 2014 und 2015. Sie geht auf die Emmaberg Girls Secondary School und ist in dem nahegelegenen Makambako 1998 geboren worden. Ihr Vater verstarb in ihrer frühen Kindheit und 2014 verstarb auch ihr

Shukrani K.

Aus dem kleinen Ort Ilembula stammt unsere, im Jahr 1999 geborene, Stipendiatin Shukrani. Wir unterstützen die Schülerin der Emmaberg Girls Secondary School in den Jahren 2014 und 2015. Shukrani lebt seit dem Tod ihres Vaters mit ihrer Stiefmutter und deren

Elizabeth M.

2014 unterstützen wir die Stipendiatin Elizabeth. Sie besucht die Emmaberg Girls Secondary School und kommt aus dem nahegelegenen Städtchen Njombe. Geboren wurde sie 1995 in die Familie von Kleinbauern und ist mit vier Geschwistern aufgewachsen.

Neema K.

Im Jahr 2014 unterstützen wir Neema an der Emmaberg Girls Secondary School. Neema kommt ursprünglich aus der Großstadt Iringa, wo sie um die Jahrhundertwende geboren wurde. Ihre Eltern sind beide gestorben als Neema drei Jahre alt war. Seitdem lebt sie

Azuhura T.

Das Studium an einer Universität ist der große Traum von unserer Stipendiatin Azuhura. Sie wurde 1995 in Mbeya geboren und besucht die Mbeya Secondary School um sich und später die tansanische Gesellschaft voranzubringen. Bereits jetzt leistet sie einen großen Beitrag

Edgar M.

Mit dem Kipaji Stipendium entlasten wir 2014 nicht nur Edgar, sondern auch den finanziellen Druck seiner ganzen Familie. Der aus Mbeya stammende Schüler (Jahrgang 1994) träumt davon später das College zu besuchen, was ihn dazu antreibt noch mehr zu lernen.

KIPAJI'S UNTERSTÜTZER

Flyer Stipendienprogramm

Ihr Ansprechpartner

Jendrik Peters

jendrik.peters@kipaji.org

Unser Spendenkonto

Empfänger: Kipaji Stiftungsfonds

IBAN: DE37700205005027036000
BIC: BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft

Verwendungszweck:
Ihre Adresse

Oder nutzen Sie jetzt unser Webformular:
Jetzt spenden.