Potentiale entwickeln

Mit unseren Bildungsangeboten und -projekten bauen wir Brücken zwischen unterschiedlichen Welten. Wir begegnen gemeinsam gesellschaftlichen Herausforderungen und unterstützen Lehrende und Jugendleitende bei Ihrer Arbeit.

Wir schaffen einen Rahmen, um zu Entschleunigen, sich zu Fokussieren, zu Erkunden, zu Entdecken, zu Verstehen und zu Entwickeln.

Wir bieten – mit unseren Bildungs- und Schulprojekten, Workshops, virtuellen Seminaren und MEETx-Abenden – Raum, um gemeinsam und voneinander zu Lernen, zusammen Neues zu schaffen und als Individuum und Gesellschaft zu wachsen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Aktuelle Veranstaltungen

Entdecke unsere vielfältigen Veranstaltungsangebote.

0+
Teilnehmende
0+
Workshopstunden

Unser OCULAR-Projekt

Our Cultures: Understand. Live. Act. Respect.

Wir sehen Kultur nicht nur als länder-, kontinents- oder religionsbezogene Verhaltensweisen, sondern vielmehr als die Wahrnehmungen, Denkmuster und das Handeln des Einzelnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Vielfalt entdecken, begegnen und verstehen

In diesem Sinne betrachten wir im OCULAR Projekt die Individuen und unterstützen das Verstehen und die Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit und Kultur. Durch einen Blick auf die Persönlichkeiten und Kulturen der Gruppe wird eben jenes Verständnis und die Anerkennung von Einzigartigkeit gefördert. Als aktuelle Thematiken werden Globalisierung, Flucht und international agierende Teams mit bedacht.

Während des Prozesses fokussieren wir uns vor allem auf die sozialen und durchgängigen Interaktionen der Gruppe. Bei der Vertiefung und Diskussion orientieren wir uns an dem gemeinsamen Lernprozess und betrachten besonders die Unterschiedlichkeit und den Umgang mit dieser Vielfalt.

Auf Basis des Transkulturellen Ansatzes beginnen wir mit dem Blick auf die Persönlichkeit und weiten diesen dann bis hin zur globalen Gesellschaft aus.

Somit wird Globales Lernen und der Diversity-Ansatz auf eine andere Art und Weise bearbeitet, unentbehrliche Kompetenzen für unsere globalisierte Welt vermittelt und sowohl die Gruppe als auch das Individuum selbst gestärkt.

Wir bieten das OCULAR-Projekt sowohl Schulen als auch Unternehmen in den verschiedenen Formaten an.

Der Rahmen der OCULAR Projektwoche

Innerhalb der OCULAR Projektwoche setzen sich die SchülerInnen mit dem Thema Kultur, interkulturellem Lernen und Diversity auseinander.

Die SchülerInnen entwickeln einen anderen Blickwinkel auf Kulturen und die Individuen in ihren Umwelten. Sie werden sich im Laufe der Woche mit der eigenen Kultur sowie ihren Bestandteilen auseinandersetzen. Im Anschluss wird die persönliche Kultur erarbeitet und Vorurteile und Stereotypen der vorherrschenden Kulturen im Klassenraum diskutiert. Darauffolgend bilden die Schülerinnen und Schüler heraus, sowohl wie sie andere Kulturen innerhalb des Klassenraumes besser verstehen als auch von diesen lernen können und so die eigene Persönlichkeit stärken.

Der Höhepunkt der Woche ist die Definition bzw. Konzipierung der derzeitigen Klassenkultur mit all ihren Aspekten, von Werten über Verhalten bis hin zu Traditionen. Dieses Ergebnis wird kreativ von den Schülerinnen und Schülern aufbereitet und im Rahmen eines sogenannten Global Village am Freitagnachmittag vor MitschülerInnen und Familien dargeboten. Das Global Village dient als Markplatz der Kulturen, hier werden einzelne Kulturen durch Flipcharts, Bilder, Texte, Gespräche, Gewänder, Tänze, Gesänge, etc. an „Marktständen“ von den Schülerinnen und Schülern vorgestellt.

Das OCULAR-Projekt fördert die Interaktion und Lernbereitschaft der SchülerInnen untereinander und den vorherrschenden Respekt und die Toleranz des Klassenverbunds.

Wir bieten das OCULAR-Projekt sowohl Schulen als auch Unternehmen in mehrtägiger und mehrblöckiger Seminarform an.

Inhalte des OCULAR Seminars
WARM UP

gemeinsames Kennenlernen, Erwartungsaustausch und Rahmensetzung

EISBERGMODELL

Zusammenstellung von Kultur aus Sozialisierung, eigenen Werten und eigenen Erfahrungen

KULTUR

Begriff, Unterschiedlichkeit, Gemeinsamkeit, Vielfalt und die Aspekte von Kultur

SOZIALE SYSTEME

Ich im Kontext meiner Umweltsysteme und die Auswirkungen meiner Umwelt auf mich

STEREOTYPEN

im Bezug auf die eigene Kultur, anderer Kulturen in der Gruppe und der Gesellschaft und die Anwendung von Stereotypen zur Vereinfachung von Komplexität

VORURTEILE

die Entstehung, der Nutzen und wie sie die eigene Wahrnehmung prägen und beeinflussen

SINN VS. UNSINN VON STEREOTYPEN UND VORURTEILEN

Umgang mit Stereotypen und Vorurteilen, was macht eine Reaktion angemessen und unangemessen?

INDIVIDUELLE KULTUR

Definition, Erarbeitung, Auseinandersetzung, Herausforderung und die Auswirkungen auf das eigene Verhalten

AKKULTURATION

im Kontext der sozialen Systeme, der Gesellschaft und der Gruppe

GLOBAL VILLAGE

Rahmensetzung, Setzung der ersten Ziele, Einladung von Gästen

INDIVIDUELLE KULTUREN

Kennenlernen, Herausfordern, von einander Lernen, gemeinsames Lernen und unterstützen

DIE GRUPPENKULTUR

Definition / Erarbeitung, Hinterfragen, Ausgestaltung, Nutzung, Auswirkungen auf das gemeinsame Klima, Lern- und Arbeitsatmosphäre

REFLEXION

Was sind die Lernpunkte der einzelnen TeilnehmerInnen? Was nehmen sie aus der Woche mit in den Alltag? Was macht diese Woche mit der Gruppe? Was können eventuell folgende Projekte sein?

GLOBAL VILLAGE

von den TeilnehmerInnen gestaltete Veranstaltung, Präsentation von Kulturen

Der Rahmen der OCULAR Workshops

Wir haben ausgewählte Teile des OCULAR Prozesses im Workshopformat konzipiert, die wir an die von Ihnen ausgewählten Thematik und die derzeitige Gruppensituation anpassen. Durchführbar sind die OCULAR-Workshops ab einer Dauer von 3 Stunden für Klein- und Großgruppen.

Wir bieten die OCULAR-Workshops sowohl Schulen als auch Unternehmen an.

Beispielhafte Themen von unseren OCULAR Workshops
Von kulturellen Klischees und Schablonen

Die Auseinandersetzung mit Stereotypen und Vorurteilen, denen wir individuell begegnen und die wir mit uns tragen. Es werden kulturelle Dimensionen miteinander verglichen und die Auswirkungen für die Einzelperson und die Gruppe werden herausgearbeitet.

Die Schülerinnen und Schüler versetzen sich in kulturell herausfordernde Situationen. Sie sehen und verstehen wie unterschiedliche Wahrnehmung entsteht und wie sich diese sowohl negativ als auch positiv auswirken kann.

Neu erfinden oder doch selber kennenlernen

Die vertiefende Auseinandersetzung mit der eigenen Person. Was sieht man selber? Was sehen die anderen in einem? Was möchte und kann geändert werden? Welche Auswirkung hat das klarere Bewusstsein über sich für eine Person und für die Gruppe?

Das OCULAR-Seminar für dich zuhause. Setze dich mit den verschiedenen Fragen rund um die Themen Kultur, eigene Persönlichkeit und Wahrnehmung auseinander. Der Kurs umfasst 7 Abschnitte, die im eigenen Tempo bearbeitet werden können.

Jetzt mehr erfahren

Im Vordergrund des OCULAR – Projektes stehen die Interaktion der Teilnehmer und das gemeinsame Lernen. Hierfür bieten wir ein interaktives Fundament, bei dem die Bedürfnisse der Teilnehmer mit einbezogen werden und der Prozess, mit dem Blick auf das Ziel, flexibel an diese angepasst wird.

Um den Lerngehalt zu maximieren, werden Theorien mit aus dem Alltag bekannten Situationen, Erfahrungen der Teilnehmer verbunden und bearbeitet.

Interkulturelles Lernen und der Diversity Ansatz werden auf die Gruppe angewendet und von den Referenten begleitet.

Das Training wird abwechslungsreich und inspirierend gestaltet.

Die Methodenelemente
  • Übungen
  • Diskussionen
  • Reflektion
  • Simulationen
  • Fallbeispiele
  • Gruppenarbeit
  • Rollenspiele
  • Einzelarbeit

Kompetenzen entwickeln

Mit unseren offenen Workshops bieten wir Weiterbildungsangebote für aktive, erfahrene Gruppenleitungen, Lehrende und alle Interessierte.

Wir entwickeln unsere Workshops entsprechend der uns gegenüber geäußerten und von uns wahrgenommenen Bedürfnisse. Daher entwickeln wir unser Angebot sukzessiv weiter.

Mit unseren angebotenen Methodenworkshops decken wir die Grundlagen von Gruppenleitungen ab.

Bei der Vermittlung von Lerninhalten stehen bei uns interaktive und erfahrungsbasierte Methoden im Vordergrund – sowohl bei virtuellen als auch bei normalen Seminaren. Wir arbeiten mit jedem einzelnen Teilnehmer, haben die Interaktionen und Bedürfnisse der Gruppe im Blick und führen sie professionell zu den festgelegten Lernzielen. Und auch wenn wir bei den virtuellen Seminaren nicht präsent neben Ihnen stehen, so sind diese doch so konzipiert, dass der Seminarverlauf für sich spricht und Sie leitet.

Das Zusammenspiel von Ziel, Prozess und Gruppe ist eine feinfühlige Angelegenheit. Mit einer Mischung aus Fingerspitzengefühl, Intuition, Technik und gesammelter vielfältiger Erfahrung haben unsere Trainer das Ziel klar im Blick und passen die Inhalte und Methoden flexibel an die Bedürfnisse der Gruppe und den Prozess an. Aus diesen Erfahrungen haben wir auch die virtuellen Seminare so konzipiert, dass unser geballtes Know-how in diesen verarbeitet ist.

Wir akzeptieren die Bildungsprämie! Bei Fragen sprich uns gerne an!

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Immer informiert!

Jetzt für unseren Veranstaltungs-Newsletter anmelden!

* indicates required

Neue Perspektiven gewinnen

Mit unserem Format MEETx laden wir zu einem Abend in gemütlicher Runde ein. Im Fokus des Abends steht jeweils ein Thema, zu dem Fragen und Perspektiven vertieft, ausgetauscht und diskutiert werden. Jedes MEETx steht unter einem zuvor festgelegten Themenschwerpunkt.

Wir beginnen den Abend mit einer Vorstellungsrunde, starten dann mit einem Impulsvortrag seitens des Kipaji-Teams. Anschließend wird das jeweilige Thema mit unterschiedlichen Methoden und Vorgehensweisen vertieft. Der Austausch von Sichtweisen und Klärung von offenen Fragen steht dabei im Mittelpunkt. Wir wollen gemeinsam mit Euch Themen erschließen und keine rein frontale Veranstaltung.

Wir wollen unsere Sichtweise erweitern, neue Impulse generieren, gemeinsam lernen und Inspiration austauschen. Im Dialog erarbeiten wir neue Lösungsansätze, schaffen Synergieeffekte und streben nach gemeinsamer und individueller Entwicklung.

Die Teilnahme am MEETx ist kostenfrei.
Aus Gründen der Planbarkeit und Begrenzung von Plätzen ist eine Anmeldung erforderlich!

Eine Auswahl unserer Referenzen