Asha, geboren 2004, wird ab der Form 1 von Kipaji unterstützt. Ihr Vater arbeitet als Bauer und hat seit dem Tod ihrer Mutter Schwierigkeiten, die Schulbildung von Asha und ihren sieben Geschwistern zu bezahlen. Asha ist die Schule jedoch sehr wichtig: Sie sieht Bildung als entscheidend für das spätere Leben. Daher möchte sie auch selber Lehrerin werden. So will sie anderen Menschen in ihrem Land helfen, Bildung und Wissen zu erlangen. Daher lernt sie mit großem Eifer. Durch die Finanzierung von Schulmaterialien, Essen und Damen-Hygieneartikeln wird sie dabei unterstützt.